Adac kaufvertrag wohnmobil privat

Der Kauf eines Fahrzeugs ist vertrauensvoll, egal ob Sie einen neu- oder gebrauchten Wagen bei einem privaten Verkäufer oder Händler kaufen. Ja – seit 2012 vermietn wir neben unseren fahrbaren Wohnmobilen auch Wohnwagen / Mobilheime. Jedes ADAC-Wohnmobil ist mit mindestens folgendem Zubehör ausgestattet: Der Begriff « Alkoven » wird verwendet, um den Bereich zu beschreiben, der sich spürbar über das Führerhaus zieht. Dieser Bereich enthält einen komfortablen Liegeplatz für zwei Personen, der ganz einfach und bequem vom Innenraum aus zugänglich ist, wenn das Wohnmobil über eine Leiter verfügt. Ja! Der Umweltschutz liegt uns sehr am Herzen, wie es für alle Camper gilt, und deshalb werden alle ADAC-Reisemobile mit einem Partikel-Emissionsaufkleber ausgestattet. Die große Mehrheit unserer Fahrzeuge hat einen grünen Aufkleber, denn der ADAC-Wohnmobilverleih war einer der ersten Verleihorganisationen in Deutschland, der konsequent leistungsstarke, kraftstoffsparende Fahrzeuge mit Dieselpartikelfiltern einsetzt. Einige Wohnmobile haben noch den gelben Aufkleber (aufgrund ihrer Art der Konstruktion), und dies erlaubt ihnen immer noch, in die Innenstädte zu fahren. Jede Person oder Firma, die ein Wohnmobil gegen Geld vermietet, handelt kommerziell. Daher kann es keine private Vermietung von Wohnmobilen im eigentlichen Sinne geben. Pro Miet- und Mietfahrzeug wird eine einmalige Servicegebühr von 145 € /100 € (Wohnmobil/ Wohnwagen) berechnet und ist zusammen mit der Mietgebühr vor Beginn der Mietzeit zu entrichten.

Diese Servicegebühr deckt Folgendes ab: Unsere ADAC Reisemobile können wochentags (Mo-Fr) von 14.00 bis 17.00 Uhr (MEZ) und samstags von 9.00 bis 12.00 Uhr (gegen Aufpreis) (MEZ) abgeholt werden. ADAC Wohnmobilvermietung hat eine Vielzahl von bekannten Marken von Wohnmobilen und Wohnwagen alle in neuwertigem Zustand. Sie werden hauptsächlich in Deutschland oder Europa hergestellt. Nein! Wer das Mindestalter erreicht hat und seit mindestens einem Jahr im Besitz der entsprechenden (in Deutschland gültigen) Lizenz ist und seine Identität mit einem gültigen Reisepass oder Personalausweis nachweisen kann, kann den ADAC-Wohnmobilverleih nutzen. Das ist nicht nur für ADAC-Mitglieder der Fall. Klicken Sie hier für eine ADAC-Mitgliedschaft. Gegenstand des Vertrages ist nur die Anmietung eines ADAC-Wohnmobils. Der Vermieter ist nicht verantwortlich für Reisedienstleistungen und/oder ein Paket von Reisedienstleistungen (eine Reise). Die gesetzlichen Bestimmungen über Reiseleistungen, insbesondere das S. 651 a-l BGB, finden keine Anwendung. Der Mieter wird seine eigene Fahrt organisieren und für die Nutzung des Fahrzeugs verantwortlich sein.

Es ist daher weder erforderlich noch zu erwarten, dass eine Urlaubsversicherung ausgestellt wird. Bitte nehmen Sie sich Zeit, um die Einträge in den Fahrzeugpapieren zu überprüfen, wenn Sie Ihr Wohnmobil mieten. Die ausdrückliche Erlaubnis als « selbstfahrendes Mietfahrzeug » muss in diesen eingegeben werden, oder Sie werden NICHT(!) da Mieter einen Versicherungsschutz im Schadensfall haben. Aus Versicherungsgründen ist es leider nicht erlaubt, unsere Mietfahrzeuge in einige Länder mitzunehmen – z.B. Bulgarien, Rumänien, Moldawien, Ukraine, Weißrussland, Russland … Darüber hinaus können wir im Falle eines Unfalls oder einer Panne im Allgemeinen nicht den hier in Deutschland in diesen Ländern erwarteten Servicestandard garantieren. Im Falle einer vorsätzlichen Einreise in diese Länder unter Verstoß gegen die Vertragsbedingungen sind Sie nicht versichert, und es gibt auch keine Haftungsbeschränkung gegenüber dem Vermieter. Darüber hinaus wird im Falle einer Panne keine Hilfe organisiert oder geleistet. An den Verleihstationen führen wir ein umfangreiches Sortiment an nützlichem Zubehör, das je nach Verfügbarkeit gemietet und/oder gekauft werden kann.